Qualitätsprüfung der Tübbinge

Am Mittwoch war das Team rund um den Tunnelbau in Spelle, um sich vor Ort beim Hersteller, Firma Rekers, von der Qualität der Betonsegmente – sogenannte Tübbinge – sowie der darin eingebauten Stahlbewehrung zu überzeugen. Die Tübbinge bilden später die Tunnelwände.


Im Zuge des Tunnelvortriebs werden die Tübbinge automatisch zu einem Ring zusammengesetzt und bilden die Tunnelröhre. Bei der Verlängerung der U5 bilden jeweils 6 einzelne Tübbinge einen Ring mit einer Breite von 1,20 Metern. Für die gesamte Strecke, die von der Tunnelvortriebsmaschine hergestellt wird, werden rund 8.500 solcher einzelnen Tübbinge verbaut. Ein Element wiegt ca. 4,5 Tonnen.


Die speziell angefertigten Tübbinge werden nun produziert. Eine weitere Besonderheit ist der umweltschonende Transport vom Betonwerk per Bahn nach Frankfurt. Dies spart enorm viele LKW-Transporte auf der langen Strecke nach Frankfurt. Nach derzeitigem Stand wird die Tunnelvortriebsmaschine Anfang 2019 angeliefert und aufgebaut. Solange bleiben auch die Tübbinge noch an ihrem Herstellungsort.

Weitere Bilder