Die Arbeiten im Boulevard Ost beginnen

In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten der Verkehrsflächenverlegung im Boulevard Ost. Die Verlegung wird in mehreren Schritten umgesetzt: Zuerst muss gewährleistet sein, dass die Verkehrssicherheit  nicht beeinträchtigt ist, das bedeutet, dass Beschilderung und Beleuchtung vorhanden sind, Ampeln funktionieren und kein Verkehrsteilnehmer gefährdet wird. 


Entsprechend der verkehrsrechtlichen Anordnung beginnen die Arbeiten mit dem Aufstellen der Baken, Absperrschranken und Verkehrsschilder im Bereich des Boulevard Ost. Die Bushaltestelle auf Höhe der Dubliner Straße wird an die Emser Brücke verlegt.


Ab der Kalenderwoche 20 wird im abgesperrten Bereich mit dem Rückbau der Grünstreifen und der Bordsteine begonnen. Auch wird die provisorische Straßenbeleuchtung für die Bauphase hergestellt. Hierzu werden neue Beleuchtungsmasten aufgestellt.


In den nächsten Wochen werden dann noch restliche kreuzende Versorgungstrassen (Strom, Wasser, Gas) stillgelegt und umgeleitet. Hierzu werden kleine Baugruben im Boden ausgehoben, damit die jeweiligen Betreiber an ihren Trassen arbeiten können. Die neuen Trassen wurden bereits in den vergangenen Jahren so vorbereitet, dass es zu keinen Ausfällen in der Versorgung kommen sollte. Sobald dann die provisorische Beleuchtung steht und einsatzbereit ist, wird die vorherige Straßenbeleuchtung abgebaut.


Danach wird dann der Straßenbauer die Gehwege und Fahrbahnen der Bauphase herstellen.

Weitere Bilder